Samstag, 29. Oktober 2016

12 für 2017 – Ein Prompt-Projekt

AD

Offenbar steht mein Gehirn momentan darauf, Amok zu laufen. Kürzlich beschloss es, mir eine bereits weitgehend ausgearbeitete Idee für ein Prompt-Projekt vor die Füße zu spucken, die ich nur noch verfeinern musste. Und das habe ich gerade getan, damit das Hirn Ruhe gibt.

Selbst daran teilnehmen werde ich zwar vermutlich nicht, aber vielleicht gefällt es ja jemandem. In dem Fall schnappt es euch liebend gerne! Es handelt sich um ein Projekt, das auf verschiedene Arten angegangen werden kann: Prosa-Autoren, Lyriker oder Zeichner – jeder, der mag, kann auf seine Art etwas Künstlerisches daraus machen. (Für Fotografen und Bastler sind die Vorgaben teils leider zu spezifisch – finde ich zumindest; wer mich eines Besseren belehren möchte, ist herzlich willkommen!)

Es gibt zwölf Vorgaben/Anregungen/Stichworte, so genannte Prompts. Das Ziel des Projekts ist es, im Laufe des Jahres 2017 zu allen zwölf Prompts etwas zu posten – eine Kurzgeschichte, ein Gedicht oder eine Zeichnung.

Die Regeln:

1. Entscheidet euch, womit ihr an der Challenge teilnehmen wollt: mit Kurzgeschichten, Gedichten oder Zeichnungen? Mehrfachteilnamen sind möglich, es darf aber nicht innerhalb eines einzelnen Beitrags gemixt werden. Wenn ihr euch also zum Beispiel für Gedichte entscheidet, müsst ihr im Rahmen eures Beitrags auch bei Gedichten bleiben – ihr dürft aber parallel weitere Beiträge erstellen.

2. Wo ihr euren Beitrag einstellt, steht euch absolut frei. Ob auf eurem eigenen Blog/eurer eigenen Website, auf FanFiktion.de, in Poolys Kunst- und Schreibforum oder in anderen Foren – ihr dürft das Projekt mitnehmen, wohin ihr wollt. :) Es wäre allerdings lieb, wenn ihr ein Vorwort zu eurem Beitrag erstellen würdet, in dem ihr diesen Post verlinkt, sodass klar wird, woher das Projekt kommt. Umgekehrt fände ich es toll, wenn ihr euren Beitrag unter diesem Post hier verlinken würdet, damit ich weiß, wo das Ding so landet. Falls es überhaupt wo landet. *hust*

3. Damit das Projekt als abgeschlossen gilt, müsst ihr die zwölf Kurzgeschichten/Gedichte/Zeichnungen im Laufe des Jahres 2017 an einem Platz eurer Wahl online posten. Da es genau zwölf sind, bietet sich an, jeden Monat einen Post einzustellen, das ist aber keine Bedingung. Wenn ihr im Januar schon sämtliche Prompts schafft, habt ihr das Projekt ebenso erfolgreich abgeschlossen, wie wenn ihr als Spätzünder alle Posts erst im Dezember raushaut.

4. Die Prompts müssen ihrer Nummer entsprechend in der richtigen Reihenfolge eingestellt werden. Ob ihr vorher schon andere Prompts bearbeitet, die dann warten, bis sie an der Reihe sind, steht euch aber natürlich frei.

5. Ihr dürft die Prompts zwar nicht ändern oder anpassen, sie aber so frei oder konkret interpretieren, wie ihr möchtet. Prompt Nummer 9 ist zum Beispiel »Zinnsoldatin« – daraus darf zwar kein »Zinnsoldat« gemacht werden, es muss sich aber natürlich NICHT im wörtlichen Sinne um eine Frauenfigur aus Zinn handeln. Darf es aber. Ebenso wie Begriffe wie »Gewissen« oder »Niemals« zeichnerisch nicht konkret umgesetzt werden können, sondern durch eine beliebige Szenerie dargestellt werden dürfen.

6. Fies, ich weiß, aber um dem Ganzen mehr Anspruch zu verleihen, als einfach nur Stichwörter zu liefern: Ab Prompt Nummer 2 müssen die Posts ein beliebiges Element aus dem jeweiligen Vorgänger enthalten. Ein Beispiel: Es gibt ein Gedicht von mir, das »Bronzemädchen« heißt – auf jenes Bronzemädchen wird auch im Gedicht »Lebensgeister« in zwei Versen Bezug genommen. Prosa-Autoren und Zeichner haben es hier leichter als Lyriker, aber es ist machbar.

7. Für die Prosa-Autoren unter euch: Eure Oneshots dürfen, müssen aber nicht inhaltlich zusammenhängen. Sie sollten jeweils mindestens 500 Wörter umfassen, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Ob ihr freie Arbeiten oder FanFiction schreibt, steht euch frei. Ebenso könnt ihr wählen, ob ihr mit neuen Charakteren arbeitet oder Personal aus bereits existierenden Geschichten verwendet. Wichtig ist aber: Habt ihr euch einmal für einen Bereich entschieden, müsst ihr im Rahmen eures Beitrags bei diesem bleiben. Konkret bedeutet das: Wenn ich teilnehmen und mich entscheiden würde, Kurzgeschichten über Charaktere aus dem Waidbronn-Kosmos einzustellen, dürfte ich NICHT plötzlich einen Oneshot mit Personal aus »Bittersüß ist süß genug« dazwischenschieben. Oder bei FanFiction: Wenn ihr beschließt, Kurzgeschichten zu »Star Wars« zu schreiben, darf NICHT auf einmal Frodo aus »Der Herr der Ringe« oder Scotty aus »Star Trek« dort rumhüpfen. Daraus ergibt sich: Eure zwölf Oneshots müssen sich um dasselbe Story-Universum drehen. Vergleichbar mit einer Serie mit verschiedenen in sich abgeschlossenen Episoden, deren Rahmenbedingungen dieselben bleiben.

Und dies sind die zwölf Prompts:

Prompt 1: Schlafsand
Prompt 2: Reh
Prompt 3: Niemals
Prompt 4: Gewissen
Prompt 5: Fremd
Prompt 6: Limonadentag
Prompt 7: Unverletzt
Prompt 8: Kruste
Prompt 9: Zinnsoldatin
Prompt 10: Gelb
Prompt 11: Nebel
Prompt 12: Himmelskörper

Falls die Idee jemanden anspringt: Ich würde mich freuen! Und allzu lang ist es bis 2017 ja nicht mehr hin – wer mag, kann schon was vorbereiten, um direkt im Januar mit einem Post starten zu können. Herzeigen dürft ihr eure Beiträge erst 2017, aber gegen eine Vorbereitung in den letzten 2016-Monaten spricht von meiner Seite aus nichts. :)

Und falls jemand das Projekt für den NaNoWriMo nutzen möchte (falls, ich weiß nicht, ob das für jemanden überhaupt interessant ist): Zwölf Texte mit jeweils 4.167 Wörtern ergeben 50.004 Wörter. ;)

Kommentare:

  1. Awww, das klingt spannend! <3

    Ob ich mitmache, weiß ich aber noch nicht - im Moment wüsste ich nicht, womit/mit wem ich mitmachen wollte, aber wenn mir eine Idee kommt, überleg ich's mir auf jeden Fall <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (((Schreib mir Star-Trek-FFs, wenn ich endlich mit allen Filmen durch bin. XD <3)))

      Löschen
    2. (((Führe mich nicht in Versuchung. XD <3)))

      Löschen
    3. Ähem :D

      Das Schöne ist ja, dass alle dieser Stichwörter im Star Trek-Universum irgendwie Platz finden können :D <3 <3 <3
      (Aber naja, die Serie schafft es, wirklich ALLES zu verwursten - manchmal leider nicht zu ihrem Vorteil o___o XD)

      Löschen
    4. Jaa, da hab ich schon ein bisschen geguckt, dass die Begriffe nicht zu sehr einschränken. :D <3 Und ich hoffe so, so, SO, dass jemand zu »Kruste« irgendwas schön Tiefschürfendes schreibt. <3 Wobei was Essbares auch okay wäre. XD

      (So weit bin ich noch nicht. o__o)

      Löschen
  2. Waaah!
    Ich will! *.* :Das
    Wie cool, diese Idee.
    Ich weiß nur noch nicht, mit welcher Crew. :D
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Das ist toll, wird vorgemerkt!

    AntwortenLöschen

 
Images by Freepik