Mittwoch, 8. Juni 2016

Tore zur anderen Wirklichkeit

AD

Bääm. Mit »Schwester golden, Bruder aus Stein« bin ich fertig, obwohl ich aus Zeitgründen nicht vor dem Wochenende damit gerechnet hätte – mein Waidbronn-Reread geht also gut voran. Und ich habe das Buch mit hübschen grünen Page-Markern verziert: überall dort, wo es Elemente gibt, die sich in »Löwenherzen 2580« wiederfinden. Das hätte ich mir definitiv nicht träumen lassen, als ich SGBAS vor ca. fünf Jahren schrieb. Oder als ich »Löwenherzen 2580« letzten Herbst ganz grob plante. Wer braucht schon Planung, wenn er freilaufende Charaktere hat? *hust*

Für den Fall, dass jemand Spaß daran hat, jetzt schon zu rätseln, welche Elemente das sein könnten, schreibe ich euch hier mal die entsprechenden Seitenzahlen auf (plus die Kapiteltitel, falls jemand das E-Book hat):

- Seite 56 (Tanz)
- Seite 90/91 (Berichte)
- Seite 143 (Halt still)
- Seite 158/159 (Hintergrund)
- Seite 164 (Abendschreck)
- Seite 178/179 (Doppelschmerz)
- Seite 181/187/189 (Rot und Schwarz)
- Seite 190/191 (Sieh)
- Seite 196/197 (Kurzschlussreaktion)
- Seite 211/217/218 (Etwas bleibt immer)
- Seite 223 (Lottakind)
- Seite 254/255/256 (Bruder aus Stein)
- Seite 259/261/262/263 (Wirklichkeit)

Besonders wichtig sind hierbei folgende Stichpunkte:

- Strahlung
- Geist, Geistwesen
- Tore zur anderen Wirklichkeit

Die SGBAS-Handlung selbst spielt dafür keine große Rolle, allerdings erzählt »Löwenherzen 2580« in Kurzform, was aus einzelnen SGBAS-Charakteren geworden ist. Man muss SGBAS aber definitiv nicht gelesen haben, um »Löwenherzen 2580« zu verstehen – alles, was die reine Informationsebene betrifft, wird mitgeliefert; nur diverse lustige Anspielungen erkennt man in diesem Fall leider nicht.

In anderen Farben habe ich auch noch andere für mich wichtige Stellen markiert, zum Beispiel meine persönlichen Lieblingsstellen, real existierende Schauplätze (bzw. Schauplätze, die ein real existierendes Vorbild in meiner Heimatstadt haben) und die Erwähnung des Malers van Goth. Vincent van Gogh ist der mit Abstand meistgenannte Künstler in meinen Geschichten, in vielen von ihnen gibt es Anspielungen auf ihn und Werke von ihm, die eine Rolle spielen. In SGBAS gibt es zwei solcher Stellen.

Dann habe noch damit begonnen, eine Geschichten-Kladde zu erstellen – eine schöne Kladde im A4-Format, weiß mit Blütenprägung, in die ich alle erdenklichen Sachen zu meinen Geschichten schreibe und klebe: Notizen, Zeichnungen, Fotos von real existierenden Schauplätzen, Postkarten usw. Einen Platz darin gefunden haben bislang »Frei wie verkrüppelte Tauben« sowie »Schwester golden, Bruder aus Stein« – als Nächstes (sowohl in der Kladde als auch beim Reread) ist »Sein Artist« an der Reihe.

Kommentare:

  1. "... die Erwähnung des Malers van Goth"
    Jetzt ... hab ich irgendwie einen schwarz geschminkten van Gogh mit Nietenhalsband im Kopf :D :D :D

    Herz <3
    Ich markiere beim Reread grad auch fleißig Lieblingsstellen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Ich frage Sammy mal, ob er zufällig auch malt. :'D

      OMG, und du bist jetzt auch schon fertig! o.o <3 Ich sollte mal besser weitermachen, statt hier rumzuhängen. :'D

      Löschen
  2. Huhu! <3

    Hihi, da hast du dich ja richtig ausgetobt, ich finde das toll, dass du so viel Spaß am Reread hast! Das einzige, was ich beim letzten gemacht habe, war die Charakterübersicht ausgefüllt und angepasst. :D Und Kapitelübersichten erstellt. :D

    Ich freu mich auf die Löwenherzen! :) Und bin neugierig auf die Zusammenfassungen, wie es mit den SGBAS-Leuten weiter ging. :)

    In (Ex-)Aura spielt Vincent van Gogh ja auch eine Rolle. :) Ich finde so wiederkehrende Motive nicht schlecht. :)

    Einen schönen Abend euch noch! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salüüü! <3

      Hihi, für Übersichten aller Art bin ich meist zu faul - da bleibt nur der Spaß. :D

      Ich freu mich auch - lange dauert es nicht mehr. :)

      Stimmt, in (Ex-)AURA und auch im Schöpfertum - der schleicht sich einfach gerne rein. :D

      <3

      Löschen

 
Images by Freepik