Mittwoch, 4. Mai 2016

Bitte nicht wundern

AD

Uh, das wird ein blöder Post. Ich schreib ihn aber trotzdem schnell, weil ich nicht so genau weiß, wie der Tag weiter verlaufen wird.

Georg hat nachher einen ungeplanten Arzttermin, und je nachdem, ob da was Gutes, was Mittelmäßiges oder was ganz Schlechtes rauskommt, sind wir die nächsten Tage eventuell nicht erreichbar. Im blödesten Fall würden wir also nicht mehr dazu kommen, hier Bescheid zu sagen, und weil Beziehungstat ja doch ein ziemlich lebendiger Blog mit regelmäßigen Einträgen ist, möchte ich es lieber umsonst gesagt haben, als dass wir dann nicht erreichbar sind und alle sich wundern. So plötzliche Abbrüche bislang sehr präsenter Menschen verunsichern uns immer, weshalb wir das einfach nicht möchten.

Also, sollten wir in den nächsten Tagen nirgendwo auftauchen, liegt es daran; bitte nicht wundern. Falls wir dagegen »normal« da sind, ist entweder alles weitgehend in Ordnung oder es müssen noch mehr Untersuchungen gemacht werden; das sehen wir dann und können es im Moment natürlich noch nicht konkret einplanen.

Kommentare:

  1. Ich wünsch euch alles, alles Gute und denk an euch. An Georg ein kleines bisschen mehr, aber auch ganz stark an dich, liebe Alex!

    AntwortenLöschen
  2. Oh je... ich komme leider jetzt erst dazu, etwas dazu zu schreiben, aber ich habe die ganze Zeit an Euch denken müssen und Euch die Daumen gedrückt.
    Auch wenn es platt klingt - ich wünsche Euch alles Gute, dass "was Gutes" oder zumindest nichts allzu Schlimmes herausgekommen ist und viel viel Kraft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. <3 Und platt macht nix, irgendwie klingt, glaub ich, alles platt, was man bei solchen Infos sagen/schreiben kann. :)

      Löschen