Montag, 18. Januar 2016

Mein Verhältnis zu Preisaktionen und mein Anliegen dahinter

AD

Zuallererst habe ich tolle Neuigkeiten: Die Händler haben Codewort: Puls angenommen und der Roman ist seit gestern Abend bereits in den Shops erhältlich, zum Beispiel hier. Bis einschließlich 24.01.2016 wird er nur 99 Cent kosten, danach dann 3,99 Euro.

Mehrere Leute haben mir schon vor dem Einstellen gesagt, ich solle das Buch auf gar keinen Fall für 99 Cent anbieten, da das suggerieren würde, dass ich meine eigene Arbeit als wenig wert einschätze.

Das sehe ich anders. Zwar glaube ich nicht daran, dass man sich mit solchen Preisaktionen wirklich (und dauerhaft) einen größeren Leserkreis erschließen kann, dafür steckt für mich aber ein anderes Anliegen hinter dieser Aktion:

Ich komme aus einer finanziell extrem schwachen Familie. Ich weiß, wie es ist, nur an einer Klassenfahrt teilnehmen zu können, wenn der Elternbeirat die Kosten dafür übernimmt. Ich weiß, wie es ist, erst mal ein Jahr in einer Fabrik arbeiten zu müssen, bevor man eine Ausbildung antreten kann, in der man temporär nichts verdient. Und ich weiß, wie es ist, in der Mittagspause nach dem Verzehr des mitgebrachten Essens noch hungrig zu sein und zu überlegen, ob man sich jetzt noch für zwei Euro was vom Bäcker kauft oder ob man es lieber lässt, weil es eigentlich nicht drin ist. Und vor allem weiß ich, dass man ohne gewaltiges Glück und Beziehungen sehr schwer (oder eben auch gar nicht) rauskommt aus dem Existenzminimum, auch wenn man hart dafür kämpft. Ich habe hart dafür gekämpft, und wo bin ich? Existenzminimum. Georg und ich leben einfach nur so unglaublich sparsam, dass es für gelegentliche Extras (wie zum Beispiel ein tolles Buch-Cover oder einen Besuch im Restaurant) trotzdem reicht.

Darum gibt es Codewort: Puls anfangs für nur 99 Cent. Weil ich denke und hoffe, dass das ein Preis ist, der auch für Menschen, die vom Existenzminimum leben, erschwinglich ist. Ich kann dieses E-Book nicht im großen Stil verschenken wie Sein Artist am Anfang, weil ich hier definitiv den Experimentierbereich verlasse und schon versuchen möchte, im Laufe der Zeit zumindest die Hälfte der Kosten für Cover und Umschlag wieder reinzubekommen. Aber das zumindest möchte ich gern machen.

Natürlich muss auch sonst niemand ein schlechtes Gewissen haben, wenn er das Buch für 99 Cent kauft, dafür ist es ja da. Und ihr helft mir sogar damit, vor allem dann, wenn ihr Kindle-Leser seid, denn durch die Käufe rutscht das Buch im Ranking nach oben und wird somit für mehr Leser sichtbar. Schaut mal, wo wir schon stehen! Für den zweiten Tag ist das ziemlich cool:


Nur die Spezifikation »Gay-Romance« hat es irgendwie nicht übernommen, obwohl ich das bei neobooks angegeben habe – Codewort: Puls ist von all meinen Geschichten wirklich diejenige, die am deutlichsten diesem Genre zugeordnet werden kann. Mal schauen, ob man da noch irgendwas nachtragen kann, aber wenn nicht, ist es auch nicht übermäßig schlimm, denke ich.

Kommentare:

  1. Glückwunsch zur Veröffentlichung! Ein wirklich guter Rang.
    Was die Kategorien angeht, so kann man den Support via Author central (Autorenseite auf Amazon) anschreiben und um die Einstellung in die gewünschte Kategorie bitten. Es gibt zum Beispiel auch Fantasy > schwul oder Literarische Belletristik > schwul, seit Amazon endlich die Kategorie erweitert hat. Nicht jede schwule Liebesgeschichte ist ja "gay romance".
    Ich persönlich warte auf die 3,99 ;-)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :)

      Auch für den Tipp - das wusste ich gar nicht. Ich hab neobooks um die Berichtigung der Kategorie gebeten und warte nun mal ein paar Tage ab, ob das klappt - wenn nicht, melde ich mich selber bei Author central. :) Puls kann ich, glaub ich, schon guten Gewissens in die Gay-Romance-Kategorie schieben lassen, auch wenn es nicht annähernd so viel Sex enthält wie im Genre üblich. Aber es ist dennoch teils »süßer« als die meisten meiner anderen Geschichten, daher müsste das passen. :)

      Wie cool, das freut mich sehr! :)

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  2. Und gleich noch mal Glückwunsch! Das ist so cool, dass es das Buch nun zu bestellen gibt. :)

    Deine Preispolitik finde ich sehr löblich. :)

    So, jetzt verschone ich dich mal wieder mit Kommentaren. ;)

    Liebste Grüße und noch einen schönen Abend! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! <3

      Also, das eigentliche Bestellen dauert noch, als E-Book kann man es aber halt runterladen. :)

      :) :D <3

      Löschen
  3. Etwas spät, aber Glückwunsch! :D
    Ich freue mich schon darauf, Puls zu lesen, davon bin ich ja eh schon seit dem Nebenblog begeistert. ^^
    Allerdings kauf ichs auch für 3,99, denk ich (außer es bringt euch mehr wenn ichs früher kauf, ich kanns so oder so kaum erwarten :D). Das ist es mir wert und wenn ichs mir leisten kann, will ich nicht knauserig sein, so toll ich das Angebot auch finde (nachvollziehen kann ichs auf jeden Fall und denk auch nicht, dass irgendwer der es annimmt jetzt geizig ist oder so, das ist ja nur meine persönliche Entscheidung. Mensch, ich hoffedas wirkt jetzt nicht arrogant oder so, das solls wirklich nicht. ^^')
    Lg, Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaanke, ich freu mich voll, dass du es echt lesen magst! <3

      Nein, um Himmels willen, du wirkst nicht arrogant oder so. :) Ich freu mich total, wenn das Buch euch auch den höheren Preis wert ist, ein größeres Kompliment kann es eigentlich gar nicht geben. :) Aber ein schlechtes Gewissen muss auch keiner haben, der es sich für 99 Cent holt, das überlasse ich echt jedem selbst und beides ist absolut okay für Georg und mich. <3

      Löschen

 
Images by Freepik