Donnerstag, 14. Januar 2016

Etwas Interessantes

AD

An alle lieben Menschen, die meinen letzten Post gelesen und mir darauf geantwortet haben: Hier gibt es ein Jugendbuch mit einem jungen Transmenschen in der Hauptrolle, frisch erschienen in einem deutschen Großverlag. Ich kenne es noch nicht, aber ich finde es großartig, dass es das Buch überhaupt GIBT.

Wer auch immer es gelesen hat oder noch lesen mag: Ich würde mich sehr über Meinungen dazu freuen. Es ist wahrscheinlich wesentlich »harmloser« als meine Geschichte, schon allein durch das sehr junge Alter der Hauptfigur (15), aber ich denke, wer sich grundsätzlich für das Thema interessiert, findet hier etwas Interessantes.

Als Lexi mir heute Morgen den Link zu dem Buch geschickt hat, dachte ich erst: Hm, okay, dann war meine Geschichte wohl doch einfach »nur« nicht gut genug und die Leute waren zu nett, mir das so auch zu sagen. Dann fiel mir aber ein, dass es einen einzigen Verlag gab, der abgesagt hat, weil er bald etwas Themenverwandtes im Programm hat, also hab ich nachgeschaut, und – ja.

Schade, dass nicht mehr Verlage so mutig sind.
Schade, dass man das überhaupt »mutig« nennen muss.

Kommentare:

  1. Beruhigend, dass es doch etwas in der Richtung gibt. Alles andere wäre ein richtiges Armutszeugnis für die Literaturszene gewesen. Und vielleicht wird das Thema ja im Laufe der Zeit doch noch enttabuisiert.

    Und schade, dass der Verlag deshalb abgesagt hat. Wäre es nicht von Vorteil, noch mehr dazu im Angebot zu haben, bevor es andere haben? Also so aus Marketingsicht? Naja, wenigstens haben sie offensichtlich doch die Wahrheit gesagt.

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe sehr darauf. :)

      Hmm, damit kenn ich mich nicht aus - schade find ich es auch, sehr sogar, aber wie auch immer, es ist nicht zu ändern. :/

      <3

      Löschen