Donnerstag, 8. Oktober 2015

Zu doof zum Bloggen

AD

Heute habe ich festgestellt, dass ich irgendwie zu doof zum Bloggen bin. Konkreter: zu doof, um zwei Blogs zuverlässig nebeneinander zu führen. Denn nun habe ich schon zum zweiten Mal vergessen, einen Beziehungstat-Eintrag zum Waidbronn-Kosmos auch auf den eigens dafür angelegten Extra-Blog zu stellen.

Angedacht war von mir ja ursprünglich, dass allgemeine Informationen zu den Waidbronn-Geschichten auf beide Blogs kommen, speziellere Infos, Details, Zeichnungen etc. aber nur noch auf den Waidbronn-Blog. Weil ich einfach so das Gefühl hatte, Beziehungstat allmählich dezent damit zuzumüllen – dieses Universum ist inzwischen riesig.

Tja, und nun vergesse ich die Doppel-Einträge. *hust*

Und irgendwie, das muss ich zugeben … fehlen mir die Sachen hier. Weil sie halt doch auch zu mir und Georg als Menschen gehören und wir uns viel damit beschäftigen.

Jetzt hab ich kurz überlegt, ob ich den Waidbronn-Blog evtl. wieder löschen soll, aber – nee, das will ich eigentlich nicht, denn er wird mir im Lauf der Zeit eine prima Stütze sein, wenn es darum geht, diesen großen Geschichten-Kosmos zu überblicken. FALLS ICH ES SCHAFFE, IHN ZUVERLÄSSIG ZU FÜHREN, HAHA. Ähm, ja.

Nein, was ich dann aber stattdessen beschlossen habe: Ich nehme künftig einfach keine Trennung mehr vor und poste die Waidbronn-Infos auf beiden Blogs. Dann hab ich sie hier und vermisse sie nicht, vergesse sie aber (hoffentlich) auch auf dem Waidbronn-Blog nicht, was mir dabei helfen wird, den ganzen Kram langfristig zu überblicken. Optisch wirkt das Ding halt schon ganz anders als die Beiträge hier, die zwischen zahlreichen anderen Themen stehen, auch wenn die Labels natürlich hilfreich sind.

Wer also dem Waidbronn-Blog aus Info-Gründen folgt, kann ihn theoretisch ruhig wieder entfolgen, da ich ab jetzt wieder alle Einträge zu sämtlichen Geschichten auch hier posten werde. Das Den-Blog-damit-zumüllen-Ding tritt dadurch zwar wieder auf den Plan, aber mei, einen Tod muss man sterben. Der Waidbronn-Blog ist künftig also nur noch so etwas wie Georgs und meine Lyrik-Blogs – ein übersichtlicher(er) Sammelort für etwas Spezifisches, das es aber auch auf Beziehungstat zu lesen gibt.

Sorryyyy, falls sich jemand davon genervt fühlen sollte!

Kommentare:

  1. Hohey! <3

    Das hat auf jeden Fall den Vorteil, auch wieder konkret und direkt kommentieren zu können. ;)

    Und warum soll das stören? Ich finde es auch immer schön, Sachen auf einem Fleck zu haben. :) Sorry ist also echt nicht nötig. ;)

    Liebste Grüße! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuhu! <3

      Hee, ich hab dich gefraaaagt, ob ich das Kommentardings im Waidbronn-Blog zurückbasteln (äh) soll, und du hast gesagt, es reicht so! :P <3

      Aber freut mich natürlich, dass es dich nicht stört, das Ganze auch wieder hier zu haben. :)

      Liebste Grüße zurück! <3

      Löschen
    2. <3

      Es reicht ja auch. *g* Aber der Vorteil besteht ja trotzdem ... trotzdem. Eeeh. :D (Ich laufe gerade Gefahr, mich selbst zu verwirren, aber gerade haben die zwei Trotzdems noch Sinn gemacht. *hust*)
      Jedenfalls spricht da auch der Teil aus mir, der es einfach angenehm findet, alles an einem Ort zu haben. :D

      Jetzt geht das mit den Grüßen wieder los. :D Ich schicke gleich hier eine Armada los. :D <3

      Löschen
    3. ... Ich glaub, dass die zwei Trotzdems eigentlich schon Sinn machen. Ähm. :D

      Hee, besser Grüße als Schüsse! :D <3

      Löschen

 
Images by Freepik