Freitag, 23. Mai 2014

Noch mehr Lichter!

Ein weiterer Lexi-&-Alex-Crossover-Gemeinschaftseintrag:

Nach einer höchst fleißigen Woche des Überarbeitens können wir euch heute die nächsten beiden Teile von Lichtpunkte der Ewigkeit auf einmal präsentieren:


Unser Dank geht an dieser Stelle wieder ganz besonders an Georg, der sich beide Geschichten begeistert hat vorlesen lassen und der unser Geawwe immer noch so geduldig erträgt.

Offiziell ist Seelenbrüder als Teil 4 und Der Klang von Hoffnung als Teil 5 aufgelistet, aber an sich ist es relativ egal, in welcher Reihenfolge man die beiden Geschichten liest. Sie haben innerhalb von LdE so wenig miteinander zu tun, wie es nur möglich ist.

Der Klang von Hoffnungspielt bis auf das letzte Kapitel vor Seelenbrüderund ist nur deshalb Teil 5, weil das letzte Kapitel einen ordentlichen Zeitsprung macht.

Nach dem gigantischen Vom Leuchten des Lebenssind beide Geschichten relativ kurz geworden – Seelenbrüder hat vierzehn Kapitel und ca. 23 000 Wörter, während Der Klang von Hoffnung sogar nur sechs Kapitel und knapp 13 000 Wörter hat.

Seelenbrüder spielt im November 2013 und hängt direkt mit Vom Leuchten des Lebens zusammen. Um die Geschichte zu verstehen, sollte man also alles Bisherige gelesen haben.

Die Kurzbeschreibung für Seelenbrüderlautet wie folgt:

Seit den Ereignissen im Frühling und Sommer 2013 trägt Fleik schwer an der Wahrheit um den Freitod seines Vaters Elias. Er zieht sich mehr und mehr zurück: von Dian, den er vor dieser Wahrheit schützen will, und von Khalid, dessen Reaktion darauf er fürchtet. Als sie im November jedoch alle aufeinandertreffen, ist Fleik gezwungen, der Wahrheit eine Chance zu geben – und damit zugleich sich selbst.

Seelenbrüder schließt damit sehr eng an Vom Leuchten des Lebens an. Auch die Hauptfiguren bleiben weitgehend dieselben, abgesehen davon, dass Khalid vom Neben- zum Hauptcharakter aufsteigt und Joe, Esther und Hein hier eine wesentlich kleinere Rolle spielen als in Vom Leuchten des Lebens.

Der Klang von Hoffnungwar ursprünglich nicht als LdE-Teil geplant, sondern als Teil 3 von Grenzwandler. Während des Schreibens stellte sich aber heraus, dass die Geschichte sich letzten Endes wesentlich besser in LdE einfügt. Am wichtigsten für das Verständnis hier ist allerdings nur Todes Sehnsucht – theoretisch kann man Der Klang von Hoffnunggrößtenteils verstehen, ohne AURA oder vorherige LdE-Teile gelesen zu haben, aber empfehlenswert ist es trotzdem, alles zu kennen, weil einem einige Details sonst doch entgehen und man manche Anspielung nicht versteht.

Kurzbeschreibung zu Der Klang von Hoffnung:

Noch immer von den Folgen des Unfalls im Mai 2012 gezeichnet und nahe daran, den Kampf gegen die wachsende Verzweiflung aufzugeben, erfährt Chris nach einer zufälligen Begegnung im Oktober 2013 eine Wahrheit, die nach Hoffnung klingt - und muss sich den Erinnerungen an das Geschehene stellen, vor denen er so lange zurückschreckte.

Der Klang von Hoffnungist, sozusagen, das Gegenstück zu Von Altem und Neuem und dem seidenen Dazwischen. Während es dort darum ging, wie Yannick und Dian nach dem Ende von Todes Sehnsucht weitergemacht haben, steht hier Chris im Mittelpunkt. Hier laufen auch die letzten Fäden von Grenzwandlerendgültig mit LdE zusammen und alles wird ein großes Ganzes.

Der sechste Teil von LdE, Los und Lassen, ist bis auf ein Kapitel bereits fertiggestellt.

Wo wir erwartet werden, der siebte und letzte Teil, hat bereits einige Kapitel, und wie viele es am Ende werden, können wir noch nicht sicher sagen. Das hängt stark vom Input ab, den die Crew uns liefert, und von unserer Lust, das auch auszuformulieren.

Wie immer gilt: Nichts ist perfekt, alles ist randvoll mit Herzblut, und falls euch übersehene Tipp- oder Formatierungsfehler aller Art auffallen, sind wir euch auf ewig dankbar, wenn ihr uns Bescheid sagt.

Ähm, so viel von unserer Seite aus, die Geschichtenblogs sind oben verlinkt, und wer bis hierhin durchgehalten hat: Viel Spaß beim Lesen!

Alles Liebe
Lexi & Alex