Dienstag, 29. Oktober 2013

(Verfrühter) Rückblick: Oktober 2013

GD

Im Oktober ...

... wurde unser Haus zum Knastbruder. Was mit der Information, nur das Kellervordach würde neu gedeckt werden, vonseiten der Gerüstbauer begann, endete damit, dass das komplette Haus in ein Gerüst verpackt wurde, um auch das »richtige« Dach neu zu decken – hätten wir uns irgendwie denken können. Wer startet schon so einen Aufwand für ein winziges Vordach? (Es! Ist! Laut! Und wird wohl noch eine ganze Weile so bleiben; unser Hof ist voll von diversen Baufahrzeugen, und kein Ende in Sicht.)

... hat Alex’ Ma von einer Kollegin dreißig (!) Eier aus heimischer Freilandhaltung geschenkt bekommen, weshalb wir mit ihr und Alex’ jüngerem Bruder am Tag der Deutschen Einheit ein großes Spiegeleieressen veranstaltet haben.

... wurde die erste Ladung unserer neuen Möbel geliefert. Das gab ein wenig Gezicke wegen des Gerüsts, weil »das Haus frei zugänglich sein« sollte – aber für das Gerüst konnten wir nichts, und so riesig waren die Möbelpakete nun auch wieder nicht, dass das ein echtes Hindernis gewesen wäre.

... haben wir dann eifrig Krempel aus dem Arbeitszimmer in den neuen Schränken im Schlafzimmer verstaut, um u.a. Platz für ein Sofa zu schaffen, das ins Arbeitszimmer kommen soll und inzwischen bestellt ist. Fotos von den neu gestalteten Räumen kommen, wenn alles komplett ist!

... haben wir die defekten Möbel erst mal auf den Balkon verfrachtet (bzw. Alex und ihre Ma). Sie sollten eigentlich in die Garage, bis wir jemanden gefunden haben, der sie abtransportiert; da kommen wir aber aufgrund des Gerüsts und der Baufahrzeuge derzeit nicht ran. Nein, kein Witz – alles dicht.

... wurden die Möbel kurz darauf zum Glück von einem netten Bekannten abgeholt, der sie rausgeschleppt und zur Müllverbrennung gebracht hat.

... haben wir leckere Teepost von Tasha bekommen und alle vier Sorten (Rooibos Orange, Früchtetee Holunder-Sanddorn, Schwarztee Lovely Mango und Fruit Berry Bistrotea) noch am selben Tag getrunken. Nochmals vielen lieben Dank an dieser Stelle!

... haben wir neues Heizöl gekauft, dessen Lieferung im Gegensatz zur letztjährigen wunderbar geklappt hat.

... waren wir einmal in einem Lokal mit Donaublick italienisch essen; später gab es am selben Tag dann noch Tarte au Chocolat in einem kleinen, gemütlichen Café.

... wurde Alex’ Ma von der örtlichen Egerländer-Gemeinde bei einer Vereinsversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt, wohin wir sie begleitet haben.

... hatten wir erneut viel Spaß mit unserer KK, die nach wie vor die Position vertritt, dass ich keine waschbaren Wechselpolster für meinen Kopfschutzhelm brauche. Falls ich so was unbedingt haben möchte, soll ich mir bitte Unterziehhauben für Motorradhelme kaufen. Wir sind nun am Überlegen, ob wir, wie geplant, direkt den VDK einschalten und im Extremfall klagen wollen – oder ob wir das Ganze gemäß des KK-Vorschlags tatsächlich einmal ausprobieren. Eine eventuelle Klage wäre sicher Erfolg versprechender, wenn wir vorweisen könnten, dass die Idee der KK Murks ist. Wir sind inzwischen zornig genug, um den Begriff Klage nicht mal mehr im Ansatz abschreckend zu finden, möchten jedoch auch mit größtmöglicher Vernunft vorgehen.

... hatten (und haben) wir ebenso viel Spaß mit Ikea bezüglich unserer zweiten Möbellieferung. Zur Schonung unserer Nervenkostüme sage ich an dieser Stelle nur noch, dass wir uns massiv ärgern und momentan keine Ahnung haben, ob Lieferung und Aufbau diese Woche so funktionieren, wie das ursprünglich von Ikea angekündigt war.

... haben wir deshalb trotzig entschieden, künftig nicht mehr bei Ikea bestellen zu wollen, und daher beschlossen, dass wir in sieben Jahren reich sein müssen. ^^ So lange halten die neuen Möbel vermutlich wieder, die alten haben es immerhin sechseinhalb Jahre ausgehalten – und dann sind wir nicht mehr auf Billigmöbel angewiesen. Haha! (Ha. Ha.)

... warten wir nun mal ab, was sich möbeltechnisch tut, hoffen, spätestens zum Wochenende alles geregelt zu haben und wünschen euch, da der Hoffentlich-Liefertermin der letzte Oktobertag ist, schon jetzt einen schönen Start in den November!

Kommentare:

  1. Bwaha, wie du erst die Jahre verpeilt hast. :P <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich halt ob des Stresses schon älter. :P <3

      Löschen
  2. Huhu! :)

    Gut, dass der Eintrag jetzt schon kommt, dann kann ich noch zeitnah kommentieren. :D

    Doofe Sanierungsarbeiten. War bei meinem Dad auch neulich, wobei die immer nur eine Seite des Hauses mit Gerüsten vollgestellt hatten. Hoffe, ihr werdet bei dem Lärm nicht wahnsinnig.

    Umräummäßig tut sich ja einiges. Ich drück euch die Daumen, dass das gut und bald über die Bühne geht! Doofer Ikea-Mist. -.-

    Die Krankenkasse macht einen Scheiß, alter Schwede. Als ob du dir aussuchst, das Zeug brauchen zu müssen. Dachte, das müsste endlich mal erledigt sein. Geht dagegen vor. Ist zwar lästig, aber was willst du dich mit nicht wirklich funktionierenden Alternativen herumärgern, die das Problem vermutlich nur verschieben.

    Tee, Essen, Schreiben, Egerländer - das klingt doch alles sehr fein. :)

    Liebe Grüße von eurer größenwahnsinnigen Jade, die jetzt gerade alle virtuellen Geschäfte am erledigen ist. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuhu! :)

      Hihi, ja. :)

      Es geeeeht mit dem Lärm, irgendwie scheint sich das Hirn daran zu gewöhnen. :D

      Danke fürs Daumendrücken! Wir sind extrem gespannt, was das nun gibt. o.o

      Dagegen vorgehen werden wir _definitiv_ - wir sind uns nur noch nicht sicher, ob wir das sofort machen oder erst mal diesen Schwachsinnsvorschlag ausprobieren und mit Fotos dokumentieren, was dabei herauskommt. Das könnte interessant werden und eine Klage erleichtern, aber wie gesagt sind wir uns da noch nicht sicher - das entscheiden wir, wenn unsere Wohnung wieder wie eine Wohnung aussieht. :)

      Allerliebste Grüße von uns beiden zurück und nochmals viel Erfolg! <3

      Löschen
  3. Oh, Mann! Das mit dem Lieblingsschweden ist wirklich arg ärgerlich! =( Ich mag den doch so, aber da ich da nie bestelle, sondern immer gleich alles mitnehmen kann, habe ich solche Erfahrungen noch nicht gemacht.
    Hoffentlich wird das bald was!

    Und das mit der Krankenkasse ist doch wohl ein Witz? Eine Unterziehhaube? Aber, klar. Heeey, warum nicht gleich so eine fiese Räuber-Socke? Sturmhauben sind auch voll stylisch. o.O
    Und wenn du finster drein schaust, kriegst du bestimmt alle teuren Möbel direkt in die Wohnung getragen (brauchst'e nicht reich werden, sondern nur kriminell aussehen). Tzee.
    Einfach nur dreist und ich glaube, eure Überlegungen mit der Klage sind wirklich nicht unverständlich. Solch ein Hick-Hack. Unglaublich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mögen ihn auuuuch! Eigentlich. Wir hatten dort ja sogar unser erstes Date. :(
      Man merkt ganz extrem, dass Ikea kein auf Service ausgerichtetes Unternehmen ist - aber wenn sie schon Online-Bestellungen und Lieferungen anbieten, sollen sie es doch bitte auch hinbekommen, dass alles korrekt abläuft. ._.

      Bwaha! :D Wir lachen grad extrem bei der Vorstellung von Georg mit Sturmhaube, wie er die Mitarbeiter kostspieliger Möbelhäuser anknurrt. :D Das wär doch was. :D

      Wenn wir wieder so was wie Ordnung in der Wohnung haben, überlegen wir in Ruhe, was wir jetzt weiter tun. Zwischen Kisten und leerem Raum etwas zu entscheiden, wäre wahrscheinlich eher ungünstig - der gröbste Zorn darf vorher ruhig verrauchen. :)

      <3

      Löschen

 
Images by Freepik