Dienstag, 9. Juli 2013

Hulk ist ’ne Glitzerfee gegen mich – oder: ORR!!

AD

Abkacken? Läuft!

Aufregen? Verwirrt sein? Aufregen? Verwirrt sein?

Beides!

Wir haben schon seit längerer Zeit das Problem, dass unsere E-Mails mitunter nicht ankommen. Lange war es so, dass »nur« jede vierte, fünfte Mail davon betroffen war – ärgerlich, aber nicht schlimm. In den letzten Wochen häuften sich die Pannen jedoch, und momentan sieht es so aus, dass wohl so gut wie gar nichts mehr ankommt, was in E-Mail-Form von uns versendet wird.

Im Juni-Rückblick hatten wir uns noch darüber gewundert, dass der BBB unsere Blog-Änderungen noch nicht übernommen hatte – konnte er aber bislang gar nicht, weil keine unserer beiden Mitteilungen ihr Ziel erreicht hat, wie mir der sehr, sehr nette und hilfsbereite Vorsitzende heute telefonisch mitgeteilt hat. Nachdem auf die Mails fast einen Monat lang gar keine Reaktion kam, habe ich mich heute nämlich endlich mal getraut, ihn anzurufen – zwar habe ich keine Telefonphobie oder Ähnliches, doch einen persönlich unbekannten Menschen wegen so einer vergleichsweise kleinen Problematik zu nerven, war mir schon unangenehm. Wie gesagt war er aber sehr, sehr freundlich, und nun funktioniert die Verlinkung von der BBB-Seite zu unserem Blog wieder. Auf sein Anraten haben wir nun alle im Browser zwischengespeicherten Netzinhalte entfernt, in der Hoffnung, dass das etwas mit der Problematik zu tun haben könnte.

Auch privat klappt das Versenden unserer E-Mails nicht bzw. größtenteils nicht. Sobald ich den Nerv dazu aufbringe, versende ich mal einen großen Haufen Test-Mails – ihr braucht ja schließlich auch was, worauf ihr euch freuen könnt, gell?

Aktuell habe ich für Tests aller Art aber keinen Kopf, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe seit Sonntagnachmittag abartige Dauerkopfschmerzen und bin schon allein deshalb bis an die Schmerzgrenze (ähm, Wortspiel?) genervt. Hä, werden diejenigen unter euch jetzt denken, die mich schon länger kennen, hast du die nicht immer? Ja, hab ich – ein Chronisches Schmerzsyndrom seit 2004, vermutlich ausgelöst durch meine (zu) lange unerkannte Autoimmunerkrankung. Allerdings bleibt das in der Regel durch meine gut eingestellte Medikation auf einem erträglichen Level; Presslufthammerqualität wie im Moment ist die absolute Ausnahme. Laune? Hulk ist ’ne Glitzerfee gegen mich – oder: ORR!!

Das wurde durch meine heutige morgendliche Blamage in dem Gebäude, in dem sich unsere Hausarztpraxis befindet, auch nicht wesentlich besser. Schon gestern wollte ich während Georgs Geräte-KG in die Praxis, um unsere Versichertenkarten fürs aktuelle Quartal einlesen zu lassen und Georgs KG-Rezepte abzuholen, einmal Geräte-KG, einmal Neuro-KG. Dummerweise bekam ich die Haustür nicht auf - alles Drücken, Schieben und Ruckeln war umsonst, und auf mein Klingeln reagierten weder das Praxisteam noch andere im Gebäude befindliche Einrichtungen.

Wieder zu Hause rief ich in der Praxis an (mein Handy nehme ich zu so kurzen Erledigungen selten mit), um nachzufragen, ob mit der Tür irgendetwas nicht in Ordnung sei, und bekam zur Antwort: »Die klemmt zurzeit ein bisschen, da müssen Sie sich richtig dagegenwerfen!«

Nun ja. Ich gestehe, ich habe leichte Hemmungen in Bezug darauf, mich gegen Glastüren zu werfen, und gestern hatte ich entschieden keine Lust mehr, erneut die Praxis aufzusuchen bzw. es zu probieren.

Während Georgs heutiger Neuro-KG startete ich dann aber einen zweiten Versuch – oder der Versuch startete mich, das ist im Nachhinein schwer feststellbar. Denn als ich mich, wie angeraten, richtig dagegenwarf, gab die Tür nach wie Butter, und da das vermutlich nicht an meiner stolzen Größe von 1,62 Metern oder meiner nicht vorhandenen Bärenkraft lag, gehe ich davon aus, dass das Ding zwischenzeitlich geölt wurde oder Ähnliches. In jedem Fall bin ich daraufhin in einem eleganten Bogen im Treppenhaus auf dem Boden gelandet, was einen etwa zehnjährigen Jungen und seine Mutter, die gerade das Haus verlassen wollten, blendend amüsiert hat. (Jaah, der durchschnittlich denkende Mensch hätte zuvor wohl einmal ausprobiert, ob die Tür heute eventuell leichter aufgeht. Der gar nicht denkende Mensch ... legt sich lieber auf den Boden.)

Gut, ich gebe zu, ich musste auch lachen – und das war längst nicht die schlimmste Blamage meines Lebens. Eventuell sollten wir ein Blamagen-Label einrichten; da gäbe es echt einiges zu erzählen. Tja, und immerhin habe ich die gewünschten Rezepte erhalten, das ist ja schon mal was. Für funktionierende Abläufe aller Art sind Georg und ich stets enorm dankbar.

Was mich wieder zu den nicht ankommenden Mails führt. Mal schauen, wie sich das nun weiter entwickeln wird. Nachdem ich eine nicht unerhebliche Weile des heutigen Tages damit zugebracht habe, durch die Wohnung zu stampfen wie das Rumpelstilzchen und dabei alle erdenklichen mir im Weg stehenden Gegenstände zu beschimpfen, bin ich im Direktvergleich zu heute Morgen wieder recht gechillt. Hulk ist trotzdem ’ne Glitzerfee gegen mich; das habe ich so beschlossen, und da er fiktiv ist und ich nicht, muss er sich das gefallen lassen.

Ich wünsche euch einen bezaubernden Tag voll von funktionierender Technik. Sie ist ein Geschenk, das wir erst zu schätzen wissen, wenn nichts mehr geht. Ähem.

Eiiiin Abschluss-Soundtrack, dann mag ich nicht mehr:


Sorgt euch aber bitte nicht um mich – ich finde es höchst befreiend, mich ab und an über Dinge aufzuregen. Schlimm wird es erst, wenn ich gar nichts mehr von mir gebe und stattdessen nur noch mit den Zähnen knirsche.

Von Georg soll ich euch nun noch ausrichten, dass er jetzt Fischstäbchen isst, während ich wegen meiner Schilddrüse keine essen darf. Ich lasse euch also mit der Fragestellung zurück, ob Georg Hulk womöglich sexy findet.

Salüüü!

Kommentare:

  1. Das ist nicht nett, aber ich muss gestehen, das ich herzlich lachen musste bei der Tür! :D Ich hab vor Jahren mal einen ähnlichen Auftritt in einem Urlaub im Frühstücksraum der Pension gehabt: Auf den Stufen davor ausgerutscht und irgendwie noch beim Fallen die Klinke erwischt und runtergerissen, damit ich nicht Kopf voran durch eine Glasscheibe fliege. War ein spektakulärer Stunt.

    Ich hoffe, euer Technikproblem löst sich und die Kopfschmerzen werden wieder erträglicher. Deine Reviewantwort von neulich habe ich erhalten, falls dich das beruhigt.

    Lass dich nicht zu sehr stressen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, cool - ach, und ich lach doch selber. :D

      Dankeschön! <3 Mal schauen, wie sich das alles entwickelt - ich erwarte im Augenblick besser mal gar nichts, dann kann ich nur positiv überrascht werden. ._.

      Löschen
  2. Hulk. Soso.

    Es gibt da sehr effektive, leicht zu erlernende Gymnastikprogramme, die dich in kurzer Zeit wirksam kräftigen könnten. Ohne Geräte, nur mit Eigengewicht, du müßtest also nicht außer Haus gehen.

    Nur, falls du noch einmal gegen eine Tür antreten willst – ich kann die Vorstellung, daß eine (offene) Tür über einen hochentwickelten Geist siegen soll, wirklich nur schwer ertragen …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hallo! =)

      Ich trainiere fast ausschließlich mit Georgs Eigengewicht! :D Nein, aber im Ernst: Seit diesem einen Mal im letzten Juli ist mir das zum Glück NIE wieder passiert. :)

      Löschen

 
Images by Freepik