Mittwoch, 27. Februar 2013

Dickes Ding

AD

So – nun hatte ich genug Zeit, die Rohversion von Kupferroter Mond etwas sacken zu lassen. Ab heute Nachmittag werde ich mich der Überarbeitung der Geschichte widmen. Wie lange ich dafür brauchen werde, weiß ich noch nicht; erfahrungsgemäß sitze ich an Überarbeitungen länger als am eigentlichen Schreibprozess. Aber ich gebe mir Mühe, und spätestens, wenn Schwester golden, Bruder aus Stein zu Ende gepostet ist, möchte ich mit Kupferroter Mond vollständig fertig sein.

Um einen besseren Überblick und Raum für ausschweifende Notizen zu haben, habe ich mir die Rohversion ausgedruckt – ist ein ziemlich dickes Ding geworden:

Jaah, das ist absichtlich so verschwommen!

Mein Schreibprogramm Papyrus Autor bietet zwar die Möglichkeit, Notizen am Bildschirm zu vermerken, aber zum einen bin ich da ein wenig altmodisch, und zum anderen korrigiere ich auch gern auf dem Sofa fläzend, wohin ich meinen Rechner nicht mitnehmen kann. Laptops sind nichts für mich, vor allem deren Tastaturen. Ich sag’s ja: altmodisch!

Kommentare:

  1. Wie gemein, dass es extra so verschwommen ist. :P Und natürlich, dass die Neugierde wieder erneut angestachelt wird. ;)

    Ich wünsche dir Spaß und gutes Gelingen bei der Überarbeitung und freue mich schon sehr auf das Endergebnis. Auf dem Sofa fläzen und korrigieren klingt jedenfalls schon mal erfolgsversprechend. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie muss ich mich doch motivieren! ;D Und ich möchte u.a. einfach auch ein bisschen den Werdegang meiner Geschichten aufzeichnen. :)

      Vielen lieben Dank! <3

      Löschen
  2. Oooooh, Lexi möchte leeeesen *____*
    Viel Erfolg bei der Überarbeitung! Ich freu mich drauf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww! *__*

      Daaaanke! <3 Ich beeile mich, so sehr ich kann. :)

      Löschen
  3. Das ist tatsächlich schon ein dicker Brocken. Wie viele Seiten sind das?! o.O

    Ich wünsche dir ganz, ganz viel Erfolg bei der Überarbeitung und dass man nicht immer steif am Rechner sitzen will, verstehe ich. Wobei ich ja "nur" ein Macbook besitze und somit überall sitzen kann und will. Die großen Tastaturen von Festrechnern mag ich überhaupt nicht. Viel zu groß! Da vertippe ich mich total schnell. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment sechzig. :D

      Dankeschöööön! <3 Ich bin halt eine andere Generation. *hust* Alles muss schön groß und übersichtlich sein, und am liebsten würde ich selbst meinem Alten Fritz daumengroße Tasten verpassen. :D

      Löschen

 
Images by Freepik