Sonntag, 24. Februar 2013

Alles neu!

AD

Der Meister hat es mal wieder geschaft, sich beinahe selbst zu schlachten: Kaum hatte ich Georg heute in die Badewanne verfrachtet, fiel sein Rasierer ins Wasser. Eifrig fischte er danach – und schnitt sich, nachdem er das Teil nach mehreren Anläufen erwischt hatte, prompt die Kuppe seines rechten Mittelfingers ab.

Mann, hat das geblutet. Ein Georgfleischskandal!

Das In-der-Badewanne-Sitzen erwies sich als Glücksfall; außerhalb der Wanne hätte das eine abartige Sauerei gegeben. Inzwischen trägt Georg einen schicken, fetten Druckverband, und wir haben den Umstand, dass der Finger immer noch leicht nachblutet und er ihn aufrecht halten sollte, dazu genutzt, mal wieder an unserem Blog-Design herumzuspielen. Champagner und Hellblau – wir sind ganz verzückt von der Kombination und glauben, diesmal tatsächlich ein dauerhaft bleibendes Design gefunden zu haben. Kann man die Rosenblätter im Hintergrund bei euch als solche erkennen? Georgs kleiner Laptop schneidet die an den Seiten leider etwas ab, an meinem Bildschirm sieht man sie vollständig.

Außerdem haben wir uns schon vor einigen Tagen an ein paar grundlegende Infos über uns und den Blog gesetzt, die wir gerade hochgeladen haben. Im Header findet ihr nun in aller Kürze unsere Kennenlerngeschichte (in der dritten Person verfasst, da wir den Text gemeinsam geschrieben haben) sowie einige Antworten auf die häufigsten Fragen, die uns in den letzten Monaten über uns und den Blog gestellt wurden, teils online, teils im realen Leben. Zum Schluss gibt es noch einen kurzen Überblick, zu welchem Zweck wir den Blog führen, und einen Bereich namens Kontakt, der für allgemeines Feedback zum Blog, Anregungen und Kritik offensteht. Dort finden Leser, die gern Kontakt zu uns aufnehmen, dies aber nicht per Kommentar machen möchten, auch eine blogbezogene E-Mail-Adresse. An dieser Stelle vielen Dank an diejenigen, die uns via FanFiktion.de angeschrieben, sich positiv zum Blog geäußert und uns Fragen dazu gestellt haben!

Puuh. Seit der Blog am 17. November 2012 in quietschbuntem Knallbonbon-Design online ging, hat sich hier einiges getan. Das Teil sieht jetzt ja richtig seriös aus! Na ja, ein bisschen. Und als Gegengewicht gibt es ganz unten inzwischen ein kleines Aquarium mit zehn bunten Fischlein, die ihr, sollte euch mal langweilig sein, per Mausklick ins Wasser füttern könnt. (Wir haben versucht, ihnen Namen zu geben, aber sie hören einfach nicht auf uns!)

Zum Schluss bedankt Georg sich für die vielen lieben Geburtstagsglückwünsche! Mein Mail-Tempo ist momentan mal wieder unterirdisch, und für den Februarrückblick ist es auch noch nicht an der Zeit, daher erst mal ein Kollektivdank an dieser Stelle. Er hat sich sehr, sehr, sehr darüber gefreut!

Kommentare:

  1. Oh, nein. Armer Georg!Ich wünsch dir ganz, ganz schnelle Besserung! :( Finger bluten wirklich wie sau!

    Ich mag das Blau! Und eure "Fragen und Antworten"-Kategorie finde ich richtig, richtig informativ - obwohl ich ja einiges schon weiß. :) Find ich super!

    Und ganz ehrlich, ich finde es spannend, was ihr erzählt und finde gut, was ihr eben weg lasst. Es gibt Dinge, die man nirgends zu schreiben braucht. Ganz einfach!

    Und dass ihr so offen mit euren Krankheiten umgeht, finde ich großartig. Für Menschen, die selber nicht viel mit Behinderten zu tun haben, ist das ein guter Weg, zu erkennen, dass Behinderung nicht automatisch Entbehren bedeutet und man als Behinderter genauso viel Freude am Leben haben und der Alltag auch herrlich "normal" sein kann. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Georg dankt für die Besserungswünsche! <3 Der Finger sieht im Moment richtig, richtig übel aus und ich hoffe auch, dass alles bald wieder verheilt. :)

      Wir freuen uns sehr darüber, dass dir die neue Blog-Gestaltung und die Info-Seiten so gut gefallen. =) Schön, dass wir da eine gute Balance gefunden haben. :)

      Löschen
  2. Och Mensch, nööö. Ist ja doof. Gute gute Besserung, Georg!

    Sehr cool, die Blogänderungen. Und ich muss dir zustimmen, das sieht inzwischen echt richtig seriös aus. Daumen hoch! Die Fische hab ich schon gefüttert! ^^ Ach, ein dauerhaftes Design muss es ja gar nicht sein. Ein bisschen Veränderung zwischendurch belebt. :) Aber das hier ist auch sehr schön - Rosenblätter hätte ich auf Anhieb allerdings nicht erkannt, muss ich gestehen.

    Ich freu mich, dass du dich über alle Geburtstagsgrüße freust, Georg. :)

    Liebste Grüße an euch - schon wieder heute! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön auch an dich von Georg! <3

      Meeh, doof, dass man die Blätter nicht sieht - bei Georg sieht es ein bisschen aus wie ein Eisstrudel oder so was. *gg* Wir sind trotzdem immer noch ganz stolz auf das Design und möchten auf jeden Fall eine Weile dabei bleiben. :D Schön, dass du es gelungen findest. =)

      Wir hoffen, heute noch alle Mails zu schaffen! :)

      An dich auch noch mehr liebste Grüße! <3

      Löschen
    2. Gerne. :)

      Dass da etwas ist, sieht man schon. Nur lässt sich nicht erkennen, was. Oder meine Augen sind einfach zu schlecht. :D

      Kein Stress mit den Mails, aber im Grunde muss ich das ja eh nicht mehr ständig erwähnen. <3

      Was ich zu den Infoseiten und eigentlich auch ganz allgemein noch sagen wollte: Ich bewundere eure allgemeine Offenheit. Nicht nur zum Thema Behinderung, sondern überhaupt. Das wirkt alles sehr ehrlich und aufgeschlossen, ohne dass man das Gefühl bekommt, dass ihr euch mit irgendetwas profilieren wollt. Ihr setzt gute Grenzen. Ich bewundere das; wo ich doch mehr zu denen gehöre, die lieber viel zu wenig als viel zu viel offenbaren. Das macht euch und euren Auftritt interessant - ohne (zumindest kann ich das von mir behaupten) euch mit Kino-Augen (ich greife bewusst deine Bezeichnung dafür auf) betrachten zu wollen.

      <3

      Löschen
    3. Ich glaub nicht, dass deine Augen zu schlecht sind. :D Und ein Eisstrudel oder Ähnliches ist ja auch ganz hübsch. *gg*

      Stress haben wir uns mit den Mails nicht gemacht, aaaaber sie sind raus, bzw. eine Multimail, die alle Nachrichten zusammenfasst. :) Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche: Lass dir Zeit! <3

      Wir freuen uns sehr, dass du das so siehst. <3 Wir denken uns halt: Sobald klar wird, dass bei uns irgendetwas »anders« ist, werden die Menschen, die auf irgendeine Weise Kontakt mit uns haben oder den Blog lesen, sich sowieso fragen, was los ist - also ist es am besten und einfachsten, uns und unser Leben offen zu beschreiben. Natürlich gibt es dabei auch Grenzen, über die wir selbst auf Rückfrage nicht sprechen werden - und es ist schön, dass du diese als gut gesetzt empfindest. :)

      Löschen