Samstag, 12. Januar 2013

Wortfindungsschwierigkeiten

AD

Vorgestern saßen meine Ma, Georg und ich zusammen auf dem Sofa; Georg und ich haben gelesen, meine Ma ihre Lieblingsserie Alles was zählt (echt wahr!) geschaut. Plötzlich wurde auf der Mattscheibe kurz ein kleines glitzerndes Quadrat eingeblendet, das ich aus dem Augenwinkel gesehen, aber nicht richtig erkannt habe.

Ich, irritiert: »Was war das?«

Ma, überlegend: »... Ein Gummi. ... Präservativ! ... Wie sagt man da noch?«

Georg, desinteressiert: »Kondom.«

Ma, total eifrig: »Jaah, Kondom! Mir ist das Wort nicht mehr eingefallen!«

Jetzt weiß ich endgültig, von wem ich meine Veranlagung zu Wortfindungsschwierigkeiten geerbt habe. Was ich allerdings nicht weiß, ist, ob so etwas überhaupt vererbbar ist. Ist ja auch egal – wir haben extrem gelacht!

Kommentare:

  1. *gg* Oh ja, solche Situationen sind mehr als lustig. ^^ Vor allem stelle ich mir gerade vor, wie du verwirrt dasitzt und überlegt, was du gesehen hast, deine Mum verzweifelt das richtige Wort sucht und Georg so ganz lässig den passenden Begriff raushaut. :D Gut, dass ich euch alle kenne, so habe ich ein sehr plastisches Bild vor Augen. ^^

    Schön, solche kleinen Alltagsepisoden hier vorzufinden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! <3

      Schön, dass wir dich so gut unterhalten konnten. <3 Deine Vorstellung trifft die Realität genau, glaub ich. :D

      Löschen

 
Images by Freepik