Donnerstag, 17. Januar 2013

Creepy!

AD

Du meine Güte. Ähm, ich weiß, mit diesem Satz hatte ich auch meinen allerersten Blog-Eintrag begonnen. Aber er passt!

Aktuell habe ich den schlimmsten und heftigsten Schreibflash meiner bisherigen Autorenzeit. Knapp zehntausend Wörter in drei Tagen – das kann zahlenmäßig ausschließlich Joeys Brief toppen, dessen Rohversion wir letzten Sommer an nur einem einzigen Tag fertiggestellt haben. Die Geschichte, an der ich jetzt sitze, ist allerdings noch eine ganze Ecke heftiger zu schreiben.

Sie heißt Kupferroter Mond und wird ein Teil der bereits vorgestellten AURA-Reihe. Ich glaube, diese Geschichte ist das Schlimmste, was ich jemals geschrieben habe – und ich habe viele heftige Dramen geschrieben. Dass das nun so gut läuft, obwohl ich ursprünglich grob mit einem Jahr Arbeitszeit gerechnet hatte (wegen der Thematik, nicht wegen der Länge), ist ziemlich schräg und schön, auch wenn ich nach jedem Kapitel mit mir kämpfen muss, um nicht vor Entsetzen zu kotzen. (Eine AVL-Story wird es aber nicht, keine Angst. Es geht zwar um ein Thema, das mir selbst sehr viel abverlangt, höher als P18 muss ich die Geschichte jedoch keinesfalls raten.)

Tja, wie kam es dazu? Eigentlich wäre diese Woche randvoll mit Terminen gewesen und ich hatte nicht vor, irgendetwas Längeres zu schreiben. Dann aber ist Georg am Montag beim Versuch, sich selbstständig die Kommode im Schlafzimmer entlangzuhangeln, gestürzt und hat sich den Fuß verstaucht. Daher musste ich all seine Krankengymnastik- und Arzttermine in dieser Woche absagen und hatte unerwartet viel Freizeit. Ich habe mich also ans Schreiben gemacht und bin so dermaßen weit gekommen, dass mir fast schlecht davon wird.

Ja, ähm – und da ich auch jetzt gleich wieder weiterschreiben werde, komme ich zurzeit zu kaum etwas anderem. Ich wollte über so viele Sachen bloggen – unsere karminrote Amaryllis, die aktuell mein ganzer Stolz ist; Joes Besuch bei Lexi und Dian, der sich vorwiegend im Matsch abgespielt hat, da die beiden Vögel ihre neuen Gummistiefel (Joes sind schwarz, Dians rosa mit Blümchen drauf) ausgiebig ausprobieren mussten; sonst noch allerlei Alltagskram –, aber keine Chance. Auch ausstehende Mails können sich noch hinziehen, weil ich diesen Flash, Flow (oder was auch immer) gern ausnutzen möchte. Ab und zu twittere ich ein bisschen, um mein Gehirn nach dem Schreiben zu »entleeren« – ansonsten bin ich im Online-Bereich momentan weitgehend abwesend. Es tut mir leiiid!

Ich finde es selbst ja beinahe gruselig – derartige Besessenheit überkommt mich nicht oft, und in dieser Stärke ist es tatsächlich das erste Mal. Ich kann mich nur bei euch allen dafür entschuldigen, dass ihr so extrem lang auf Nachrichten warten müsst, und versprechen, alles baldmöglichst nachzuholen.

Bis dahin alles Liebe!

EDIT: Ich klinge total wirr, oder? Ja. Jaah. Das ist immer so, wenn ich mitten in einem Schreibflash stecke (oder wenn meine Medikamente umgestellt werden, was momentan zum Glück nicht der Fall ist). Keine Sorge, das legt sich wieder!

Kommentare:

  1. Huhu! <3

    Oh ja, solche Flashs muss man auf jeden Fall ausnutzen! Sonst verflüchtigen sie sich wieder und man ärgert sich, dass man nichts zustande gebracht hat.

    Insofern wünsche ich dir also gutes Gelingen - ob auch viel Spaß bei deiner Thematik angebracht ist, traue ich mich gerade nicht zu beurteilen, nachdem du entsprechende Heftigkeit angedeutet hast. Ich brauch dir ja nicht zu sagen, wie neugierig ich schon auf das Ergebnis bin, oder?

    Allerliebste Grüße!
    Jade - die sich immer noch wie doll über deine Post freut. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaah, das wollt ich noch schreiben und hab's zu früh/unüberlegt abgeschickt:

      Georg wünsche ich natürlich gute Besserung! Ich hoffe, dass er nicht zu viel Schmerzen hat und sein Fuß bald wieder besser wird. Wie geht's ihm inzwischen damit?

      Löschen
    2. Dankeschön für die Besserungs- und Gutes-Gelingen-Wünsche! <3

      Und sie haben total geholfen: Gestern Abend kurz vor neun bin ich mit der Rohversion fertig geworden. Wie immer wird die Überarbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen, aber solange ich SGBAS zu posten habe, muss ich mich ja nicht stressen. :)

      Dass du neugierig bist, freut mich sehr! :) Und ganz zum Schluss hat das Schreiben trotz des heftigen Themas tatsächlich auch Spaß gemacht. :)

      Georg geht es einigermaßen gut. :) Er kann mit dem verletzten Fuß vorsichtig auftreten, und nachdem der Fuß fast den kompletten Montag in einer Eispackung verbracht hat, hielt sich die Schwellung von Anfang an in Grenzen. :)

      Aww, und ich freu mich, dass die Post heil bei dir angekommen ist und du dich so darüber freust! <3 Bin schon gespannt, wie dir der Tee schmeckt. :)

      An dich auch allerliebste Grüße!

      Löschen
  2. Aww, fantastisch! Beneidenswert! ♥
    Ich freu mich, dass du gerade so enorm gut vorankommst! AURA wird episch, das weiß ich jetzt schon. Und ich hab auch rein überhaupt gaaaar nichts gegen P18-Ratings.(^.^)
    Manchmal muss es heftig sein, um gut zu werden!
    Und Dramen vom Zweitgehirn? Gibt nichts besseres. Dagegen stinkt jeder ab. Auch diejenigen, die meinen, sie wären von Gott geküsste Talentträger. Du willst es nicht hören, aber so ist's und nicht anders! ♥
    Schreib, so viel du kannst (auch, wenn der Grund, warum du nun so viel Zeit dafür hast, natürlich immer noch nicht schön ist!) - den Flash muss man einfach nutzen. Das ist doch einer der schönsten Rauschzustände! ♥ Da gibt's rein gar nichts, wofür du dich entschuldigen solltest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abstinken? Ist das ein dezenter Hinweis auf die ehemalige Duftkerzen-Box?? :D

      Whoaa, gestern Abend dachte ich, ich sterbe. Alles, was ich eigentlich von heute bis Sonntag schreiben wollte, wurde gestern komplett fertig. Ich bin immer noch leicht überdreht, wie man vielleicht merkt. :D

      Jetzt wird erst mal ein bisschen gechillt und in einigen Wochen dann die Überarbeitung in Angriff genommen. :)

      Und ich freu mich riiieeesig darüber, dass du dich so auf die AURA-Teile freust! <3

      Löschen
  3. Erstmal gute Besserung an Georg!

    So einen Schreibflash könnte ich auch mal wieder gebrauchen, meinen letzten hatte ich im November, als ich DW beendet habe ... da waren's dann an zwei Tagen hintereinander je 5000 Wörter O.O
    Im Moment bin ich froh, wenn ich hundert schaffe -.-

    Was den AURA-Teil angeht bin ich jetzt aber mal gespannt, das klingt übel. Wie viele Teile soll AURA denn haben? Oder hast du das schonmal geschrieben und ich war zu blöd um es mir zu merken? *schonmal prophylaktisch rotwerd*

    Viel Spaß beim weiteren Schreiben, wir warten geduldig, bis du wieder Zeit für uns hast ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! <3 Er sagt, du könntest ruhig mal vorbeikommen und mit ihm TBBT gucken, wenn ich schon in jeder freien Minute vor dem Rechner hänge. ;)

      Wow, 5.000 Wörter an einem Tag sind auch extrem viel. O.O Ich hab jetzt in vier Tagen 13.414 Wörter geschrieben und freu mich gerade extrem über das (rohe) Fertigsein, bis ich dann mit der Überarbeitung anfange. :) Ich drück dir die Daumen, dass dich bald ein neuer Schreibwahn überkommt! :)

      Ui, gute Frage. :D Nein, erzählt hatte ich noch nichts von der geplanten Anzahl der Teile, glaub ich - und selbst wenn, wäre es keine Schande, das zu vergessen. :) Also, mit feststehendem Plot geplant sind bislang sechs Teile – aber die AURA-Leute sind allesamt so aktiv in meinem Kopf, dass ich mir gut vorstellen kann, auf ihren Wunsch noch mehr mit ihnen zu schreiben. :)

      Allerliebste Grüße und bis bald! :)

      Löschen

 
Images by Freepik