Sonntag, 9. Dezember 2012

Wochenrückblick

AD

Weil wir bislang noch nicht dazu gekommen sind, alle für uns wichtigen Erlebnisse dieser Woche aufzuschreiben, kommt hier ein kleiner Rückblick auf die Highlights:


Montag

Während Georg nachmittags Krankengymnastik am Gerät hatte (die dazu dient, dass sich seine Muskulatur nicht abbaut, da er ja nicht mehr allein laufen kann), habe ich mich (imaginär) in mein Christkind-Kostüm geschmissen und unsere Vorweihnachtspost versendet. Vier Päckchen und sieben Kuverts wollten verschickt werden:

Wer erkennt seine Posteule?

Ich als unsportlicher Mensch bin ganz schön ins Schwitzen geraten; in solchen Momenten wäre ein Auto echt toll (aber wenn ich an die Versicherungskosten und die Benzinpreise denke, verflüchtigt sich dieser Gedanke schnell wieder). Es ist aber zum Glück alles heil in der Postfiliale und später bei den Empfängern angekommen.

Oh, ich wollte noch erzählen, warum wir unsere Post nie direkt vor Weihnachten verschicken! Das hat vorrangig den Grund, dass unsere Postfiliale winzig und in einem kleinen Lebensmittelgeschäft untergebracht ist. Selbst werktags ist es dort wahnsinnig voll; wie es da kurz vor Weihnachten aussieht, könnt ihr euch sicher vorstellen – und weil mich das Gedränge nervt, könnte es passieren, dass ich in der Filiale mal absolut ausraste, festgenommen werde und dann gar keine Post von uns ankommt. Die Vorweihnachtspost ist also der sicherste Weg!


Dienstag und Mittwoch

Die Posteulen sind angekommen und alle Empfänger haben sich total darüber gefreut, was wiederum uns sehr gefreut hat. Die allerliebste Jade hat sogar einen Blogeintrag über unsere Vorweihnachtspost verfasst – tausend Dank!

Am Mittwoch stand außerdem Georgs Termin in der Klinik für Neurologie (Universitätsklinikum Ulm) an. Dort wurden die MRT vom 15.11.2012, der dazugehörige Befund, neue sowie verstärkte Symptome (häufig starke Kopfschmerzen, die durch Schmerzmittel nicht verschwinden, häufiger Schwindel und verstärkte Ataxie in den Beinen) und bürokratische Probleme besprochen.

Alles in allem war der Termin sehr erfolgreich; die Wartezeit hielt sich in Grenzen (circa eine Dreiviertelstunde) und Georgs behandelnder Neurologe war wie immer freundlich und engagiert.


Donnerstag

Nikolaustag! Da der Tag bereits einen eigenen Eintrag erhalten hat, bleibt hier nur zu sagen, dass wir einen wackelig-rutschigen Ausflug zum Computerfachgeschäft unternehmen mussten, weil Georgs kürzlich erworbener Laptop (gebraucht -.-) bereits meinte, rumspacken zu müssen.

Das Problem konnte schnell behoben werden, allerdings hat der Rechner nun Schwierigkeiten, ins Internet zu kommen. Wir sind leicht genervt, trösten uns aber damit, dass Bekannte mit einem nagelneuen, schweineteuren Gerät das gleiche Problem haben.

Wir hoffen darauf, dass mein jüngerer Bruder über die Weihnachtstage rausfinden kann, woran das liegt, da wir keine rechte Lust haben, schon wieder durch Schnee und Matsch zum Computerladen zu eiern. Rollstühle sind keine wintertauglichen Gefährte. Hmpf.


Freitag und Samstag

An beiden Tagen beziehungsweise Abenden haben Georg und ich den Weihnachtsmarkt unserer Heimatstadt besucht, der ausschließlich am ersten und zweiten Adventswochenende (jeweils von Freitag bis Sonntag) stattfindet; am Freitag zu zweit, am Samstag noch einmal mit meiner Tante und meinem Cousin. Beide Male waren total schön!

Das absolute Highlight war aber die Weihnachtspost von meinem Zweitgehirn! Ein Päckchen voll mit Schokolade, leckerem Tee (Türkischer Apfel) und einem Tee-Dino:

Überraschung im Goldpäckchen

Georg liest Julias Karte

Der TEE-DINO! Aww!

Wir sind extrem verliebt in den Inhalt des Päckchens und legen sowohl Tee als auch Dino nach jedem Gebrauch zurück (trocken natürlich! *grins*), weil alles zusammen so toll aussieht. Vielen lieben Dank!


Sonntag

Huaah, müde! Ich muss nachher aber noch Behördenbriefe beantworten, und später gehen wir ein weiteres Mal auf unseren heimischen Weihnachtsmarkt, diesmal mit meiner Ma. Wir haben eine Zehnerkarte für Feuerzangenbowle gekauft, die aufgebraucht werden muss (zwei haben wir noch gut), und heute ist die letzte Gelegenheit dafür.

Anschließend wollen wir noch Plätzchen fertigstellen (Spitzbuben) und backen (Spritzgebäck) – drückt uns die Daumen, dass wir noch genügend Energie dafür haben!

Kommentare:

  1. Awwwww! ♥
    Meins ist die grüne Posteule! Und egal, was der Rest behaupten will: es ist die BESTE von allen. ♥

    Und ahhhhh! Gleich drei Bilder zur Weihnachtspost? Ich freu mich so, dass dir der Tea-Rex (^_^) gefällt. Seit Monaten war ich am Rätseln, ob du ihn genauso putzig finden wirst, wie ich. Hach, schöööön! ♥


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww! <3

      Bei der Frage, welche Posteule die beste oder schönste ist, muss ich mich aber raushalten - ich hab sie ja alle gehegt und gepflegt und wir haben sie alle lieb. :D

      Georg hat dem Tea-Rex über den Kopf gestreichelt!! <3 Er ist schon sehr, sehr niedlich - ähm, sie sind. Georg und der Tea-Rex. :D

      Und: Natüüürlich drei Bilder zur Weihnachtspost! :) Und jetzt trinke ich grade kalt gewordenen Türkischen Apfel und stelle fest, dass das auch der perfekte Eistee ist. <3

      Löschen
  2. Nein! Unser Päckchen - das ich natürlich gleich erkannt habe - ist das Schönste! <3

    Das Geschichtenende ... ja, das gehört immer noch gelesen. Vorhin bin ich dann doch nicht mehr dazu gekommen. Aber da wir uns beide nicht gegenseitig drängeln, muss ich mir da ja keine Gedanken machen. :)

    Du hast meinen Blog verlinkt. Aaww! Und dass du dich so darüber freust, macht mich happy! <3 Wir haben ja schon festgestellt, dass wir das gegenseitig glücklich machen inzwischen sehr gut drauf haben. <3

    So, jetzt muss ich los, denn Weihnachtsmarkt steht jetzt auf dem Programm. :) Kinderglühwein! YAY! Ich liebe das Zeug! ^^

    Danke für diesen informativen Wochenrückblick. :) Ich freu mich sehr über die Dinge, die positiv verlaufen sind und wünsche für die nervigen baldige Besserung. :)

    Allerliebste Grüße von Jade, die den öffentlichen Blog cool findet. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch mal: Aww! <3

      Hihi - zur Posteulenfrage darf ich mich auch bei dir nicht äußern, die sind ja alle irgendwie Georgs und meine Kinder. :D

      Natüüürlich verlinke ich deinen Blog, wenn du so was Liebes über uns postest! <3 Und stimmt - nach fast zwei Jahren Freundschaft haben wir das gegenseitige Glücklichmachen echt drauf. <3

      Kinderglühwein bzw. Kinderpunsch liebe ich auch total! Geschmacklich viel, viel leckerer als Glühwein oder Feuerzangenbowle, finde ich. Weil Georg aber Feuerzangenbowle liebt und die mit der Zehnerkarte wesentlich günstiger ist als einzeln, trinke ich immer mal wieder eine mit - und davon wird einem richtig schön warm. :D

      Danke fürs Mitfreuen und die Besserungswünsche! :) Vorhin hab ich drei Ämterbriefe per Einschreiben mit Rückschein versendet - bin ja mal gespannt, wie die Reaktionen darauf ausfallen.

      Allerliebste Grüße zurück! :)

      Löschen

 
Images by Freepik