Samstag, 22. Dezember 2012

Gecancelte Pläne – und Feiertagswünsche!

AD

Ihr Lieben,

oh Mann, ich wollte vor den Feiertagen noch sooo viel bloggen. Vor allem über einige Charaktere im Allgemeinen und über Joe (derzeit ein Charakter aus Sei mein Monster) im Besonderen. Von allen Leuten, die sich momentan in meinem Kopf herumtreiben, ist er der mit Abstand präsenteste und penetranteste. Es vergeht kaum ein Tag, an dem er mich nicht besucht und Neues zu berichten weiß.

Er möchte am liebsten sofort seine eigene Geschichte veröffentlicht haben (die in der Rohversion schon fertiggestellt ist) und ist total motiviert, mit mir weitere Schauplätze für spätere Geschichten zu recherchieren. Als er im Mai dieses Jahres erstmals in meinen Kopf spaziert ist, wäre das undenkbar gewesen. Das war kurz vor seinem zwanzigsten Geburtstag, und er war wahnsinnig überdreht, pampig (er nennt es Berliner Schnauze) und dachte ernsthaft, ich könnte über ihn schreiben, ohne dass er sich aktiv daran beteiligt. (Bei manchen Charakteren kann ich das tatsächlich, nicht aber bei solchen, die direkt mit mir kommunizieren – darüber kommt in naher Zukunft ein eigener Eintrag.)

Was das betrifft, hat sich sein Verhalten um volle 180° gedreht. Spätestens seit dem Herbst dieses Jahres ist Joey mein Mustercharakter und derjenige, der seine ganze Truppe (über die ich noch nicht bloggen darf, weil euch das fett spoilern würde) auf seine spezielle Joey-Weise zusammenhält.

Aber, ähm: Vor und zwischen den Feiertagen schaffe ich leider doch keine vernünftigen, informativen Blogeinträge mehr. Viel zu viele Aktivitäten und Pläne abseits des Computers. Deshalb muss ich euch diesbezüglich leider vertrösten – aber ich denke, auch eure Weihnachts- und Neujahrszeit wird eher im echten Leben stattfinden als online, sodass ich mir sicher bin, dass ihr das versteht. Zum Mailen werde ich in dieser Zeit wahrscheinlich auch nicht sooo oft und ausführlich kommen. In Notfällen bin ich aber immer telefonisch (Festnetz oder mobil) erreichbar; wer mich näher kennt, hat ja die beiden Nummern.

Vielen Dank für eure Lesetreue, sowohl auf FanFiktion.de als auch hier auf dem Blog! Ihr alle habt dazu beigetragen, dass 2012 unterm Strich ein schönes Jahr für Georg und mich war, auch wenn vieles ganz anders gekommen ist, als wir es uns gewünscht haben.

Wir wünschen euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest, entspannte Feiertage und alles Liebe und Gute für das neue Jahr 2013!

Kommentare:

  1. Aaalex! <3

    Dass du im Moment nicht so zum Bloggen kommst, ist doch überhaupt kein Problem! Es gibt definitiv Wichtigeres und das reale Leben gehört nun mal dazu. Außerdem soll Bloggen ja Spaß machen und nicht in 'Ach Mist, ich muss mich da ja auch noch melden' ausarten. Insofern also: Mach dir keinen Stress! Dass du uns informierst, ist natürlich sehr aufmerksam von dir. :)

    *gg* Zum Thema anrufen: Ich war heut kurz versucht, bei euch durchzuklingen. Wir standen im Geschäft und haben die Hälfte der Zutaten, die wir fürs Gebäck brauchen, nicht auf der Liste stehen gehabt. Dann ist mir aber noch eingefallen, dass Sven ja Internet auf dem Handy hat und ich so schnell nachschauen kann. So weit ist es also schon gekommen: Ich bin im Geschäft auf deinen Blog angewiesen! *hust* So viel also zur Trennung von Internet und RL. *lach*

    Ich wünsche dir auch nur das Beste fürs nächste Jahr! Und vorher natürlich ein ruhiges, besinnliches Fest! Aber wir schreiben uns ja bestimmt noch mal in der einen oder anderen Form. :)

    Liebste Grüße von Jade, die jetzt mit Sven (der auch Grüße ausrichten lässt ^^) zusammen den Weihnachtsbaum schmückt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaade! <3

      Dass es Wichtigeres gibt als Bloggen, finde ich auch, aber ich wollte mich hier halt nicht komplett verkrümeln, ohne Bescheid zu sagen. :)

      Aww, ihr habt wirklich die Zutaten gekauft! <3 Die Vorstellung, dass ihr im Laden unseren Blog aufruft, macht uns grade ziemlich stolz. <3 Viel Spaß und Erfolg beim Plätzchenbacken! :)

      Stimmt, auf die eine oder andere Weise hören/lesen wir garantiert voneinander, wenn auch nicht so ausführlich wie sonst. :)

      Allerliebste Grüße an euch beide zurück! <3

      Löschen
  2. Ach, liebste Alex.

    Das virtuelle Leben - was ist das schon, im Vergleich zum realen? Hab kein schlechtes Gewissen. Ich hinke auch mit allem hinterher und genieße die freien Tage rund um Weihnachten trotzdem. (^_^) Es gibt eben auch einfach mal Momente, in denen man einfach den Rechner links liegen lässt, weil das "echte" Leben ruft. Dafür müssen sämtliche Figuren (Auch Joey!) Verständnis haben, ebenso wie jeder vernünftige Mensch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww. <3

      Klar, das reale Leben ist definitiv wichtiger als das virtuelle – aber etwas, das ich angefangen habe und das begeistert aufgenommen wurde, wortlos bis ins neue Jahr brachliegen zu lassen, würde sich einfach nicht richtig anfühlen. :)

      Joey hat ein wenig geschmollt, aber im Grunde versteht er schon, dass ich auch noch ein eigenes Leben habe – er würde seine Lieben ja auch nicht sitzen lassen, um über mich zu bloggen. ;D

      Und nun verkrümle ich mich endgültig in die Fest- und Feiertage. :)

      Allerliebste Grüße an dich und deine Familie! <3

      Löschen
  3. Hach ja, das kenn ich doch irgendwoher, dieses "Ich wollte doch noch..."

    Ja ja, ich wollte doch noch bloggen, ich wollte doch noch die PuzzleGeschichte schreiben, ich wollte doch noch die und die Geschichte fertigschreiben... und das alles möglichst vorgestern...

    Aber sehen wir es positiv, nachde die Welt jetzt doch nicht untergegangen ist und wir noch Aftershowparty aka Weihnachten feiern konnten, können wir uns das alles als gute Vrsätze für 2013 auf die Fahnen schreiben...

    Du bist nicht allein- und manchmal hat das Leben abseits von Internet und Co. einfach Vorrang.

    Liebste Grüße und ich hoffe, Ihr hattet schöne Feiertage-
    unfug

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salüüü! :)

      Es beruhigt mich extrem, dass ich nicht die Einzige mit leichten Terminierungsproblemen bin. :D Unsere Feiertage waren toll, aber jetzt bin ich eher noch müder und kaputter als vorher, weswegen ich mich bis nach Neujahr auch noch mal in den Offline-Bereich verkrümle. :)

      Huah, die Puzzlegeschichte - die sollte ich auch noch schreiben, bin aber leider nach wie vor vollkommen ideenlos. o.o Mal schauen, ob eine in Maßen genossene Menge Alkohol an Silvester einen potenziellen Plot in mein Gehirn zaubert. *hust*

      Dir einen tollen Start ins Jahr 2013 und liebste Grüße von Georg und mir! :)

      Löschen

 
Images by Freepik